Inhalt:

Park Rosenau

Schwanenteich

 

Bild: Schwanenteich Bild: Schwarzer Schwan

Der Schwanenteich im nördlichen Teil des Parks wurde erst 1826 angelegt. Er wird nur vom Oberflächenwasser aus dem leicht ansteigenden Parkwäldchen gespeist. Reste einer eng gepflanzten Eichenallee, die einst den See säumte, sind erhalten. Seinen Namen erhielt der See von den schwarzen Schwänen oder „Trauerschwänen“, die ursprünglich aus Australien stammen und Ende des 18. Jahrhunderts in England eingeführt wurden. Sie gelangten wohl auf Anregung von Queen Victoria in den Rosenauer Park, um die sentimentale Stimmung des Ortes zu unterstreichen. Deshalb ist auch der Uferbereich durch einzelne Trauerweiden akzentuiert.


| nach oben |