Inhalt:

Park Rosenau

Orangerie und Küchengarten

 

Bild: Orangerie

Die südöstlich des Parkrestaurants gelegene Orangerie im klassizistischen Stil aus der Zeit um 1800 wurde erst unter Herzog Ernst II. (reg. 1844-1893) im Jahr 1849 aus der herzoglichen Domäne Oeslau hierher versetzt. Sie diente zur Überwinterung der kälteempfindlichen und exotischen Kübelpflanzen.

Vor dem Gebäude befand sich ursprünglich eine Zierfläche mit Brunnen. Daran schloss sich ein Garten für Gemüse und Kräuter nach dem Vorbild viktorianischer Küchengärten in England an. Südlich folgten Obstquartiere und Baumschulflächen. 2008 wurde das Areal in Anlehnung an die vormalige Nutzung als Küchengarten – jedoch in moderner Formensprache – neu gestaltet. Die Orangerie dient heute als Veranstaltungsraum.


| nach oben |